App-Entwicklung für den Mittelstand

Von: Georg Ruppert für IT-ZOOM

Immer mehr Mittelständler möchten ihren Kunden die Vorteile mobiler IT-Anwendungen an die Hand geben. Doch das Angebot an mobilen Applikationen in den gängigen App Stores in den ist schier unüberschaubar. Der Kreativität und dem Einfallsreichtum der App-Entwickler, so scheint es, sind kaum Grenzen gesetzt.-

Vor allem der bodenständige Mittelstand, der neben der Geschwindigkeit auf Wirtschaftlichkeit und Praxistauglichkeit setzt, sollte auf den Innovationszug „Mobile Apps“ aufspringen. So wagte beispielsweise die mittelständische Firma Rhewum aus Remscheid den Schritt in Richtung mobile Anwendung. Gemeinsam mit dem App- und Mobile-Games-Spezialisten „AppPlusMobile Systemhaus“ machte sich das Unternehmen auf den Weg, ein Smartphone-Programm zu entwerfen. „Bei einem Spaziergang“, berichtet Sigurd Schütz, Geschäftsführer des auf die Produktion von Siebmaschinen spezialisierten Unternehmens, „kam mir die Idee, eine App als innovative Ergänzung für das Marketing unserer Industrieprodukte herauszubringen. Diese sollte die eingebauten Funktionen eines handelsüblichen Smartphones – also Kamera, Blitz und Mikrofon – so nutzen, dass unsere Endkunden damit einen hohen Nutzen erhalten.“

HIER weiterlesen