Zukunftskongress Wirtschaft 4.0 am 08.11.2016 in Dortmund

Augmented & Virtual Reality Technologien sowie innovative Techniken zur Unternehmensentwicklung im Mittelstand stehen im Mittelpunkt des landesweiten “Zukunftskongress Wirtschaft 4.0″ am 8. November im Dortmunder U. Erwartet werden bis zu 200 Vertreter aus nordrhein-westfälischen Konzernen und mittelständischen Unternehmen. Unter Moderation von Dr. Ronald Hartwig, Geschäftsführer der RHaug GmbH, erwartet die Teilnehmer ein Potpourri an Fachvorträgen aus der Praxis für die Praxis.

Hierzu haben sich Sprecher namhafter Firmen wie SAP, Grey Germany, ifm electronic oder das Deutsche Institut für Virtual Reality angekündigt. Den Auftakt macht der Experte für Strategische Unternehmensentwicklung und Change Management, Andreas Maser. Er wird über kritische Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von 4.0 Projekten in mittelständischen Unternehmen referieren. Anschließend geht es um Themen wie den erfolgreichen Einsatz zukunftsweisender digitaler Technologien in der Wirtschaft, Chancen der intelligenten Vernetzung von der Produktentwicklung bis zum Endkunden sowie die Vernetzung moderner Consumer-Geräte. Daneben wird unter dem Titel “Arbeiten mit Effizienz und Spaß”  – geht das?” auch das Thema Gamification eine wichtige Rolle spielen.

Eine Ausstellung mit Exponaten aus den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality, 360° Film, Internet der Dinge (IoT) und Industrie-Drohnen zum Ansehen und Ausprobieren für den nötigen Praxisbezug rundet die Veranstaltung ab.

Veranstalter ist die Landesinitiative Engage.NRW zusammen mit der RHaug GmbH und in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH sowie der Wirtschaftsförderung Dortmund. Das komplette Tagungsprogramm zum “Zukunftskongress Wirtschaft 4.0″ sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier. Der Kongress ist für die Teilnehmer kostenfrei.

Das Programm zum Download HIER

Ansprechpartnerin für nähere Infos zum Kongress:

Stefanie Waschk
Projektleiterin Engage.NRW
Telefon: 0208 88 38 70 54