Engage.NRW beim InnovationDay 2017

Mit dabei auch sieben Entwickler und Designer aus NRW

Mülheim an der Ruhr, 31. März 2017. Beim Innovation Day 2017 am 03. April in Essen wird sich auch Engage.NRW präsentieren. Der Spezialist in Sachen Digitalisierung ermöglicht diesmal sechs Entwicklern und Designern aus Mülheim, Essen, Dortmund und Köln, sich im Rahmen des Business-Speed-Datings verschiedenen Gesundheitsunternehmen vorzustellen.

„Dass das Know-how von Entwicklern und Designern im klassischen Businessumfeld profitabel eingesetzt werden kann, das ist eigentlich keine Neuigkeit mehr, braucht aber in der Anfangsphase oftmals Unterstützung. Die Arbeit von Engage.NRW setzt genau hier an. Deshalb freuen wir uns bereits auf das Business Speed-Dating und hoffen, dass dies der Startschuss für weitere vielversprechende Projekte sein wird.“, erläutert Projektleiterin Stefanie Waschk. Sie steht interessierten Unternehmen während des gesamten Kongresstages und auch im Nachgang für eine neutrale Beratung zur Verfügung.

Die sechs Unternehmen, die sich am Speed-Dating beteiligen sind das AppPlusMobile Systemhaus, das Softwarestudio Grey Rook, die Design-Unternehmen piuproducts und Deck5 sowie die Entwickler Triboot Technologies und  42 dp Labs. In der Trendecke stellen Kaasa health ihre App – ein therapeutisches Training gegen Phantomschmerzen – und Triboot Technologies eine neue Lernumgebung für Anatomie mit VR-Technologie vor.

Beim Innovation Day treffen Unternehmen der Gesundheitsbranche auf Start-Ups und erfahrene Unternehmen aus den Bereichen Architektur, Design und Software/Games. Neben dem Pitch-Finale und der Preisverleihung des Siegers des vorangegangenen Ideen-Wettbewerbs gibt es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit verschiedenen Key-Notes, einer Ausstellung bis hin zu einem Business-Speed-Dating. Es soll eine Bandbreite an Zukunftstrends, kreativen Produkt- und Konzeptideen sowie digitalen Lösungen vorgestellt und diskutiert werden.