CALL FOR PARTICIPATION – Wirtschaft trifft Design

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Kompetenzen aus der Region – Best-Practice aus Wirtschaft &
Design“ präsentiert überraschende Lösungen aus der Designwirtschaft. Erfahrene Experten und Spezialisten
zeigen am 19. September 2018 in der IHK Dortmund verschiedene Beispiele, wie in klassischen
Unternehmen mit Know-how der Designwirtschaft Produkte, Dienstleistungen und auch Prozesse erfolgreich
verbessert werden konnten:

Die RECKLI GmbH steht für Gestaltungsfreiheit bei der Formgebung von Beton. Lutz Hammer
(Marketingleiter) berichtet von den Besonderheiten des Architekturbetons mit höchsten Ansprüchen an
Design und Individualität. Digital triff Analog – Die Geburt der Innovation aus dem Geist des Machens, stellt
uns Marken Kiel, Standorteiter bei der codecentric AG vor.

Unternehmensvertreter aller Branchen sowie Experten aus Mittelstand und Institutionen treffen hier
zusammen, um mehr über Chancen zur Innovation zu erfahren. Wo Designkompetenz bereits früh in die
Unternehmensplanung einbezogen wird, steigt die Wettbewerbsfähigkeit.

Noch ist das Programm offen für weitere Vorschläge − zum Beispiel für interessante Vortragsthemen und
Referenten sowie außergewöhnliche Ausstellungsexponate. Auch die Sponsorenliste ist noch nicht
geschlossen. Die Veranstaltung findet an wechselnden Orten im Ruhrgebiet statt. Seien Sie dabei und
bewerben Sie sich als Standort für die nächste Veranstaltung „Kompetenzen aus der Region – Best-Practice
aus Wirtschaft & Design“.

Download „Call for Participation“

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 24.08.2018 bei:

Marc Röbbecke
E-Mail: post@designmetropoleruhr.de

Den Rückblick auf die bisherigen Veranstaltungen, weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf:
www.kompetenzenausderregion.de

Veranstalter sind Heimatdesign, Engage.NRW und CREATIVE.NRW. Partner der Veranstaltung sind die IHK Dortmund und MODULAP Visual Systems.